Mittwoch, 2. November 2016

PuppenMITmacherei 2016| Das fünte Treffen


Heute ist schon das fünfte Treffen der PuppenMITMacherei 2016. Heute kommt der Teil, der mir, glaube ich am Besten liegt: Puppenkleidung. Violettas ist inzwischen gut ausgestattet. Wenn ich alles mit zähle, sind es 26 Teile.  Es kommen jetzt also viele, viele Fotos. Vielleicht solltet ihr euch einen Kaffee, oder Tee holen. ;)

Werfen wir nun also einen Blick in Violettas Kleiderkiste.


Den Anfang machen ihre Windeln. Die Puppenmama hat entschieden, dass Violetta noch Windeln trägt. Sonst gab es immer eine Windel pro Puppe. Das ist zum Spielen blöd, weil keine neue Windel zum Wechseln da ist. Also dieses mal gleich vier Windeln. (Die dann natürlich alle gleichzeitig schmutzig sind. ;))
Die Windeln sind nach dem Schnitt, der in dem Ebook für Baby Carly nach dem Violetta entstanden ist, dabei waren. Als Futter habe ich aussortierte Handtücher genommen. Der Stoff außen stammt aus dem Fundus bei meiner Oma. Ich glaube, dass war ein Muster für einen Vorhang. Das Webband ist hier neulich bei einem Nähtreffen mitsamt dem nicht gelungen Nähwerk im Müll gelandet. Es hat genau für die vier Windeln gereicht. Dann kann die Puppenmama besser erkennen, wo vorne ist. Geschlossen werden sie mit Snaps, leider im Augenblick noch etwas schwierig für meine Tochter, aber sie übt fleißig.

Schnittmuster: Baby Carly - yayapan
Stoff: alte Handtücher, Reste


Über die Windeln sollte kein Body, sondern Unterwäsche. Eigentlich zum Glück. Violetta hat einen ziemlich großen Kopf. Mit dem so gerne genähten Puppenbody von Schnabelina hätte ich wirklich Probleme bekommen. Die Schnitte für Unterhemd und Höschen habe ich selbst gebastelt. Leider hat das Hemd überhaupt nicht über den Kopf gepasst. Ich habe es daher am Rücken aufgeschnitten und eine Knopfleiste gemacht. Sieht ungewöhnlich aus, funktioniert aber gut. Hätte ich es so machen müssen, dass es über den Kopf passt, wäre die Form insgesamt seltsam geworden.
Hemdchen habe ich nur eins genäht, dafür aber zwei Höschen. Falls Violetta mal ein Missgeschick passiert. ;) Tatsächlich werden die auch sehr häufig gewechselt.
Hier wurde ein altes T-Shirt recycelt. Der Stoff war gut, aber es hatte einen nicht so schönen Aufdruck. Außerdem kam hier Wäschegummi zum Einsatz. Ich hatte neulich mal welches in verschiedenen Farben bestellt. Die Schleifen sind aus einem der schönen Bänder gemacht, mit denen bei afs die Stoffe zusammengebunden werden.

Schnitt: eigene Schnitte
Stoff: altes T-Shirt
sonstiges Material: lila Schleifenband, weißes Wäschegummi
Das erste Outfit, das für Violetta entstanden ist, war das Raglan-Kleidchen aus dem Baby Carly Ebook. Ich habe es leicht angepasst und den Rock einmal abgesetzt und noch ein wenig Spitze hinzugefügt. Eigentlich ganz süß, aber irgendetwas stört mich. Ich glaube, die beiden Stoffe sind nicht so super zusammen.
Die Leggings ist grob nach dem Beinschmeicheleien von Rosarosa entstanden. Ein wenig habe ich die Hose an Violettas Maße angepasst. Den Abschluss habe ich wieder mit Wäschegummis gemacht.

Schnitt Kleid: Baby Carly - yayapan
Stoff Kleid: Duplex Flowers (lila)
Schnitt Leggings: Beinschmeicheleien von Rosarosa
Stoff Hose:Jersey weiß
sonstiges Material: Gummiband, weißes Wäschegummi
Stricken liegt mir nicht so wirklich. Zum Glück strickt meine Oma total gerne und gut. Daher hat sie meiner Tochter zum Geburtstag Socken, Jacke und gleich zwei Boleros gestrickt. Ich war für einen grauen Bolero, meine Oma war für etwas mit mehr Farbe. Also gleich zwei. Da kann nun variiert werden.

Von meiner Oma für Violetta gestrickt <3
Violetta braucht natürlich auch Schuhe. Ich habe die Schuhe aus dem Ebook ausprobiert. Tatsächlich scheinen die gut dafür zu passen. Meine Tochter kann sie problemlos an- und ausziehen, trotzdem geht nichts verloren.
Bei dem Material für Puppenschuhe tue ich mir immer etwas schwer. Sie sollen möglichst wie richtige Schuhe aussehen, aber das Leder und Kunstleder, das ich hier habe, funktioniert nicht richtig. Da ich im Moment offensichtlich gerne mit SnapPap bastle, habe ich auch mal ein Paar Puppenschuhe daraus gemacht. Für die Patina habe ich die Schuhe mit Öl bestrichen und trocknen lassen. Das Ergebnis ist in Ordnung. Von der Verarbeitung fand ich es dafür etwas zu steif, beim Spielen macht es sich im Moment ganz gut.

Schnitt Schuhe: Baby Carly - yayapan
Material Schuhe: SnapPap hellbraun
sonstiges Material: lila Gummiband

Hier nun einmal Violettas Sommeroutfit auf einem Bild. Die Teile von mir und die Teile, die meine Oma gestrickt hat.

Violettas Sommeroutfit
Sehr wichtig ist es meiner Tochter, dass ihre Puppen Schlafanzüge haben, damit sie auch ins Bett gebracht werden können. Passend zu dem Schlafanzug von der Heidi-Puppe habe ich auch Violetta einen Schlafanzug gemacht. Anstatt mit pinkem Jersey habe ich ihn mit hellblauen Jersey abgesetzt. Der Schnitt ist wieder selbst gemacht. Der lila Stoff ist ein Baumwoll Nicky, von dem habe ich noch einen größeren "Rest".
Für Heidi wünscht sich meine Tochter schon ganz lange einen Schlafsack. So richtig konnte ich mich da noch nicht dazu durchringen. So wirklich praktisch zum Kuscheln, stelle ich mir das auch nicht vor. ;)
Für Violetta habe ich ihr einen Schlafsack genäht, nach dem Tutorial von Hamburger Liebe. Die Größe habe ich etwas angepasst und von Innen ist er etwas ordentlicher verarbeitet. ;)

Schnitt Schlafanzug: eigener Schnitt
Stoff Schlafanzug: lila Baumwoll-Nicky/ hellblauer Jersey
Knöpfe Schlafanzug: Jersey Druckknöpfe - Snaply


Schnittmuster Schlafsack: Puppig - Hamburger Liebe
Stoff Schlafsack: Sternenstoff/ Futter
sonstiges Material Schlafsack: Sternen Schrägband/ Reißverschluss
Hier noch ein paar Detailfotos zu den beiden Teilen. Der Schlafanzug ist ordentlich mit Einfasstreifen am Kragen gearbeitet. Bei Puppenkleidung mache ich das eigentlich aufgrund der Größe nie. ;)

Um dem Schlafsack ein wenig mehr Volumen zu geben, habe ich altes Füllmaterial auf das Futter aufgesteppt. Jetzt hat es Violetta schön warm.

Auf dem Foto sieht man alles, was Violetta dabei hatte, als ich sie meiner Tochter zum Geburtstag geschenkt habe. Dazu kommen dann noch die Teile, die meine Oma gemacht hat.
Eigentlich schon nicht so schlecht ausgerüstet. Aber eigentlich sollte sie auch noch wärme Kleidung erhalten. Das habe ich aber nicht mehr zum Geburtstag geschafft. Seitdem letzten PuppenMITMacherei Treffen, war ich aber fleißig. Es folgen nun Fotos von den Kleidern, die auch meiner Tochter noch nicht kennt.

Violettas Kleider mit denen sie verschenkt wurde
Als erstes ist nun noch eine lange, warme Hose für die kalte Jahreszeit entstanden. So eine 3/4 Leggings ist bei den aktuellen Temperaturen nichts. Violatta soll sich doch nicht beim Spaziergang erkälten. ;)
Als Basis für den Hosenschnitt habe ich den Knickerbocker-Schnitt von Rosarosa genommen. In Anlehnung an die Karl Knopf Hose, habe ich noch Kellerfalten hinzugefügt.
Der Cord-Stoff ist hier schon öfter im Blog aufgetaucht. Ich fürchte, bald brauche ich Nachschub. Das Bündchen passt von der Farbe perfekt und ist von Stoff&Liebe. Die Knöpfe sind aus meiner Knopfschachtel.
Schnitt Hose: Knickerbockervon Rosarosa
Stoff Hose: Cord, Bünchen Nelli Farbe "taupe"
Ich wollte Violetta unbedingt auch ein Sweatshirt nähen. Bei dem Dickkopf gar nicht so einfach. Der Pullover von unserem Puppenbaby passte über Violettas Kopf, also war die Bijou gesetzt. Violetta hat recht kräftige Oberarme, daher musste ich den Schnitt anpassen. Wie auch beim letzten Mal mit Kragen statt Kapuze.
Einen lila Pulli wollte ich nicht machen. Ich habe den schönen Ponyhof Sweat von Rebekah Ginda genommen. Ich mag die Kombination und ich hoffe sie gefällt auch meiner Tochter. Aber da sie einen sehr ähnlichen Pullover hat, bin ich optimistisch. ;)
Schnitt Pullover: Bijou - Rosarosa
Motivstoff Pullover: Ponyhof - Rebekah Ginda
Kombistoff Pullover: Nelli Sweat "taupe"
Die Strickjacke ist natürlich Zucker, aber für den Herbst/ Winter etwas kühl. Also wollte ich ihr noch eine Jacke nähen. Einen passenden Stoffrest habe ich schnell gefunden. Mit dem Schnitt habe ich mir, warum auch immer total schwer getan. Optisch wollte ich es ähnlich haben wie bei dem Goldlöckchen Mantel den ich für das Puppenbaby genäht habe. Aber irgendwie wollte es einfach nicht gelingen. Als der Schnitt dann fertig war, weiß ich auch nicht, warum es vorher nicht klappen wollte. Ich vermute, ich hatte den Ärmel erst zu weit geplant. Egal. Jetzt ist die Jacke fertig und gefällt mir. :)
Eine Kapuze macht bei so einem großen Kopf keinen Sinn. Daher hat die Jacke einen Kragen mit lila Paspel. Und süße Taschen, falls Violetta auch so gerne Steine und Kastanien sammeln geht. ;)

Schnitt Jacke: eigener Schnitt
Stoff: Wollstoff/ Futter
Paspel/ Spitze aus dem Bestand
Knöpfe: Stoffladen vor Ort
Auch ein großer Kopf braucht eine Mütze. Weil mir die aktuelle Mütze von meiner Tochter so gut gefällt, habe ich den Schnitt noch einmal genommen. Kombiniert habe ich verschieden lila und Jersey Stücke und ein wenig grauen Jersey.
Damit sie nicht zu langweilig wird, habe ich mich ein wenig darauf geplottert. Wieder ein Freebie von Rebekah Ginda. Passend zur Jahreszeit die Umbrella Girl Serie.

Schnitt: Chris Beanie - Rockerbuben

Plottermotiv: Umbrella Girl - Rebekah Ginda
Hier nun einmal das komplette Herbstoutfit.

Violettas Herbstoutfit
Kommen wir nun noch zu einem ganz besonderen Wunsch von meiner Tochter. Ein Aschnbrödel-Kleid für Violetta. Natürlich das Kleid mit dem Aschenbödel durch den Schnee reitet. So eins wie sie auch hat. Stoff war noch da, also musste  ich es ausprobieren.
Der Schnitt ist selbst gemacht. Der Reißverschluss ist 15cm lang. Mit sanfter Gewalt geht das Kleid über den Kopf. ;)
Schnitt: eigener Schnitt
Natürlich auch mit einer kleinen Schürze. Eine passende Spitze hatte ich noch.




Für das Fell habe ich ein kleines Stück Kostümstoff gekauft. Gut, dass der Stoff so breit liegt, der erste Versuch ging kräftig schief. ;) An der Schulter sind zwei weiße Snaps, damit es sich leichter anziehen lässt.
Die Gürtelschlaufen habe ich gehäkelt, genauso wie den Gürtel.


So sieht es dann kombiniert aus. Ich bin wirklich total verliebt und froh, dass ich es probiert habe. Angezogen ist es noch niedlicher, aber da müsst ihr noch einen Monat warten.
Bin ich gespannt, was meine Tochter dazu sagen wird. Ob sie wohl zusammen "ausreiten" werden, wenn es schneit?
Violettas Aschenbrödel Kostüm

Hier nun einmal das gesamte Aschenbrödelkostüm.


Puh, ich bin nun einmal fertig alles zu zeigen. Ich hoffe, es hat euch gefallen. :)
Eigentlich hatte ich noch eine Wickeltasche geplant, aber da habe ich akut keine Lust zu. Jetzt muss ich mir überlegen, wann sie die Sachen bekommt. Ich denke, ich werde sie in den Adventskalender geben. Wie sollten das Christkind oder der Nikolaus an meine Stoffreste gekommen sein? ;)

Hier noch einmal alles zusammen auf einem Bild.

Jetzt bin ich gespannt, was die anderen gemacht haben. Bis zum Finale im Dezember.

Verlinkt bei:
Kiddikram

Kommentare:

  1. Hi Verena, na das ist doch mal eine Erstausstattung! Wow.. wunderschön und so schöne liebevolle Details!!

    Da kann die Puppenmama ja aus den Vollen schöpfen. Danke auch für die ausführlichen Hinweise auf verwendete Stoffe, Material und wo du die Schnitte, bezw. Ideen herhast. Da kann man sich dann schnell mal inspirieren lassen.

    Liebe Grüße Sandy...freu mich schon auf das Finale!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. <3

      Die Fotos für das Finale sind total schön geworden, freue mich schon sehr darauf sie zu zeigen. :)

      Löschen
  2. Hallo Verena

    Wow! 26 Teile!
    Natürlich kann eine Puppe nicht nur ein Outfit haben. Ich schmunzle ein wenig, da ich mich an meine Puppen in der Kindheit erinnere, denen habe ich auch immer mehrere Kleider angefertigt.

    Liebe Grüße
    Inga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Inga,

      Danke für deinen Besuch!

      Meine Puppenkinder damals brauchten auch immer ganz viele Kleider/ Sets. Am Anfang habe ich einfach Stoff aus dem Schrank genommen und gewicket und geklebt, wie ich meinte. Irgendwann habe ich dann eine Kindernähmaschine bekommen. ;)

      Ich bin gespannt, ob meine Tochter das auch machen wird.

      Liebe Grüße,
      Verena

      Löschen
  3. Da ist die Puppe aber gut eingekleidet. Das Aschenbrödelkostüm ist der Hammer!
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Tina!
      Das musste ich aus den Resten einfach probieren. Im Moment überlege ich, ob ich es noch eine Nummer kleiner für die Biegepuppen schaffen kann. ;)

      LG, Verena

      Löschen
  4. WOW! Absolute Wahnsinns-Ausstattung! <3
    Ich hab grad mal die Puppe fertig und fange erst an :D
    Wunderschön!
    GLG Andrea / frau hein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea,

      Dankeschön. :)
      Die Sachen sind auch im Laufe von mehreren Wochen entstanden. ;)

      Liebe Grüße,
      Verena

      Löschen