Dienstag, 30. August 2016

Sockenpferde

Morgen wird meine Tochter drei Jahre alt. Wo ist bloß die Zeit geblieben? Aus dem winzigen Baby ist inzwischen ein lebhaftes Mädchen mit ganz viel Phantasie geworden.

Zu ihrer Party morgen hat sie gleich ganz viele Kinder eingeladen. Eigentlich hätte es aus meiner Sicht nicht gleich so eine große Party werden müssen, aber das ist halt so eine feste Gruppe, die sich auch zum Spielen nachmittags so verabredet, dass man da nicht sinnvoll trennen kann. Also große Party zum dritten Geburtstag. ;)



Ein wenig haben mein Mann und ich uns Spiele zum Thema "Drei Nüsse für Aschenbrödel" ausgedacht. Der Film ist hier immer noch Thema. So oft wie dieses Jahr habe ich den Film in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen. ;) Damit der Streit um Nikolaus (das Steckenpferd, dass das Christkind gebracht hat) aufhört, habe ich am Wochenende mit Hilfe einer lieben Freundin Sockenpferde gebastelt.

Folgendes Material haben wir verwendet:
- große Socken
- Füllwatte
- Besenstiele (halbiert)
- Klebeband
- dicker Bastelfilz für die Ohren
- dünner Filz für die Nüstern
- große Wackeaugen
- (Geschenk)-Band
- dicke Wolle
- Texttilkleber
- Heißkleber
- Garn

Und natürlich Süßkram und Getränke für uns. ;)



Super günstig, wie man es so oft liest, war es leider eher nicht. Natürlich wäre es günstiger gewesen, wenn die Stöcker im Wald gesammelt worden wären, die Augen selber gebastelt, Klopapierrollen für die Ohren genommen worden wären. Aber das hätte auf der anderen Seite mehr Zeit/ Vorbereitung gekostet und Zeit hatten wir natürlich auch nicht. ;)

Zeitlich hat es auch etwas länger gedauert. Das Ausstopfen und auf dem Stiel befestigen (Paketband) ging noch ganz fix. Auch die Nüstern und Augen waren schnell geklebt. Bei den Ohren wurde es dann etwas kniffelig. Damit sie schön stehen, wurden sie unten einmal mit der Nähmaschine genäht, die Nahtzugabe auseinander geklappt und von Hand an die Köpfe genäht. (Klopapierrollen ausschneiden und ankleben, wäre schneller gewesen. ;))

Das Zaumzeug haben wir erst versucht nur anzukleben. Das war uns aber nicht sicher genug, also haben wir es noch mit ein paar Stichen fixiert. Das hat lange gedauert, sah nicht unbedingt schön aus und wir waren uns nicht sicher, ob es stabil genug ist.

Also haben wir das gemacht, was wir am Besten können, mit der Nähmaschine genäht. Das ging viel schneller, sieht schön aus und wird halten. Das hätten wir gleich so machen sollen.

Beim ersten Pferd hatte ich noch einen Mund versucht, aber den hat man kaum gesehen, also gibt es nur ein Pferd mit Mund.


Die Mähne habe ich dann am Sonntagnachmittag gemacht. Das hat so lange gedauert, wie ich erwartet hatte. ;) Die schwarzen Pferde brauchten unbedingt lila glitzer Haare, weil bei uns im Garten doch lila glitzer Wildpferde leben.

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden, meine Tochter und ihre Freundin haben die Pferde in den letzten beiden Tagen schon intensiv auf mögliche Schwachstellen geprüft. Fazit: das Ergebnis ist toll, Zeit und Preis hält sich einigermaßen im Rahmen. Super schnell und super günstig sind die allerdings nicht zu machen. Die Kinder haben viel Spaß damit und ich bin sehr gespannt, wie die Pferde morgen besonders auch bei den eingeladenen Jungs ankommen werden.

Die einzige Frage die noch bleibt: Was mache ich nach der Party mit so vielen Stockpferden? Ich hatte überlegt, ob jedes Kind eins mit nach Hause nehmen darf, oder ist das als Gastgeschenk zu viel?

Verlinkt bei:
Creadienstag
DienstagsDinge
HandmadeOnTuesday
Kiddikram

Kommentare:

  1. Coolio, ich liebe Steckenpferde. Und gleich so viele. Da sprichst du wahr, selber machen (vernünftig) ist nicht gleich günstig. Leider, zwinker. Die Kinder werden begeistert sein!!!
    lieb gegrüßt tinkerkwieny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!

      Meine Tochter und ihre Freundin/Nachbarin sind sehr begeistert. Bei den Jungs kann ich es leider noch so gar nicht einschätzen. Bin gespannt auf morgen. :)
      Vernünftig selber machen ist leider meistens nicht günstig. Irgendwie komme ich mit Preis- und Zeitangaben in Anleitungen meist nicht hin. ;)

      Löschen
  2. Die sind super, wir haben mal vor Jahren eins im Kindergarten gebastelt und das wird immer weider hervorgeholt :-)

    LG, Yvette

    AntwortenLöschen
  3. Richtig schön geworden deine Sockenpferde.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Bei uns gallopiert schon seit Jahren so ein Sockenpferd durch Haus und Hof! Und bei uns sind nur Jungs unterwegs ;)) Deine sind ganz bezaubernd geworden, liebe Verena.

    AntwortenLöschen