Freitag, 5. Februar 2016

Freutag: ein kleines Aschenbrödel

Es ist wieder Karneval. Und ich freue mich, dass mein Mann, meine Tochter und ich dieses Jahr endlich alle gesund geblieben sind und wir noch Straßenkarneval feiern können. (Die letzten Jahre hat es mich immer pünktlich zum Weiberumzug erwischt.) Außerdem freue ich mich sehr mit meiner Tochter über ihr Kostüm.

Eigentlich hatte ich geplant, dass meine Tochter dieses Jahr noch einmal ihr Tigerkostüm noch einmal tragen sollte. Da es in Größe 98 genäht war, passt es noch gut. zum Spielen wird es noch getragen, aber es musste natürlich ein neues Kostüm her. Hätte man mich vorher gefragt, wäre ich mir sicher gewesen, dass sie eine kleine Heidi werden möchte. Ziemlich daneben: Aschenbrödel sollte es werden. Mit Pferd!


Seitdem wir vor Weihnachten den Film gesehen haben, wird durch das Wohnzimmer und Flur geritten. Das Christkind hat zum Glück ein Steckenpferd gebracht. Das heißt natürlich Nikolaus.


Dieses Jahr gab es leider so gar keine Zwischenschritte, die ich hätte zeigen können. Das kleine Aschenbrödel war ziemlich ungeduldig und als dann auch noch Schnee gemeldet wurde, musste ich mich richtig beeilen, damit alles rechtzeitig fertig wird. Denn das mit dem Kostüm und dem Nikolaus im Schnee geritten werden musste, war gar keine Frage. ;)

Größe: 116
Ich habe eine Weile gesucht um ein relativ schlichten Kleiderschnitt aus Webware zu finden. Ich habe das Kleid eigentlich viel zu groß genäht. So passt es dieses Jahr aber noch über die Jacke. Nächstes Jahr, kann ich die Säume auslassen und sie kann es etwas länger tragen. Ich habe den Rock nicht als Ballonrock gearbeitet. Ich habe ihn auch so verlängert, dass das Kleid bodenlang ist.

Das Kleid ist komplett gefüttert und hat einen extra langen Reißverschluss. Der Saum kann noch 15cm ausgelassen werden, daher sieht es von innen etwas unschön aus.

Die Schürze ist nicht ganz Original. Aber ich wollte einfach noch ein bisschen Spitze. ;) Die Schürze habe ich so genäht, wie ich letztes Jahr auch meine Schürze für das Hobbit-Kostüm genäht habe.


Für meine Tochter das fast wichtigste Teil: Das Fell.Das ist ein Kunstfell vom Möbelschweden. Eigentlich dachte ich, ich hätte ganz vorsichtig ein kleines Loch für den Kopf ausgeschnitten, dass dann wächst. Leider war das erste kleine Loch so groß, dass mein Kopf dadurch passte. Gerettet habe ich das mit einem Stück Fell und ein paar Snaps. Das Fell lässt sich nun am Rücken etwas enger stellen.

Die Oma hat noch einen alten Gürtel gestiftet. Daher noch ein paar Gürtelschlaufen und fertig ist das kleine Fell.


Sie sieht einfach nur zuckersüß damit aus. Natürlich kann man darüber streiten, ob man so viel Zeit und Geld in ein Kostüm investiert das verhältnismäßig wenig getragen werden wird. Wenn ich die Kleine aber so strahlen sehe, ist es das auf jeden Fall wert gewesen.


Am Liebsten würde das kleine Aschenbrödel ihr Kostüm gar nicht mehr ausziehen wollen. Alle anderen Kostüme sind ohne Chance. Ich fürchte am Sonntag im Kinderumzug wird sie das Clownkostüm nicht anziehen wollen. Ich lasse mich mal überraschen. Wenn es nicht anders geht, sind wir halt viele Clowns und ein Aschenbrödel.


Nachdem nun alles fertig ist, ist ihr eingefallen das sie auch noch das rosa Ballkleid braucht. Nächstes Jahr, wenn sie das dann noch möchte. ;)


Auch wenn es dieses Jahr tatsächlich nur ein Karnevalskostüm bei mir war. (Ich habe mich, obwohl ich viel unterwegs war, nur aus unserem Fundus bedient.) Möchte ich doch das kleine Aschenbrödelkleid zeigen und unbedingt gucken, was die anderen gezaubert haben. Nächstes Jahr bin ich dann hoffentlich wieder etwas aktiver dabei.


Verlinkt bei:
Freutag
KostümSewAlong 2016
Kiddikram
Meitlisache


Kommentare:

  1. Ja, da darf so viel Zeit und Geld investiert werden!!! Zumal das Kostüm doch sicher nicht nur einmal getragen wird sondern fleißig bespielt wird :)
    Liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn, ist das ein tolles kostüm und Nikolaus und das Aschenbröde reiten sicherlich noch ganz ganz oft miteinander aus, so dass sich kosten und Mühe gelohnt haben... Die Fotos sind auf alle Fälle zuckersüß...

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  3. Hallo
    Was für ein süßes Kostüm! Ganz tolle Idee und großartige Umsetzung!
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Oh wow!!! Ist das süß. Und sofort zu erkennen. Klar, kann man auch einfach nur ein paar bunte Punkte ins Gesicht malen und sagen, das wäre das Kostüm. Aber so eine liebevolle Werkelei mit den zauberhaften Details ist doch durch nichts zu überbieten. Ich liebe sowas sehr und die Erinnerungen und Fotos bleiben ja immer. Insofern freue ich mich schon auf deine Kostüme im nächsten Jahr. LG maika

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde du hast alles richtig gemacht und ich finde auch, ja es lohnt sich Zeit und Geld zu investieren! Du hast so ein süßes Kostüm gezaubert und mir gefällt es, wenn die Kinder noch ihre Märchenträume ausleben können und ihre Freude daran haben.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. Da passt wirklich alles zusammen. Wunderschön! Den Schnitt vom Kleid finde ich sehr schick, vor allem in Kombination mit der Schürze und dem Fell. Und das beste Kompliment ist doch, dass sich deine Kleine darin offensichtlich pudelwohl fühlt und vollkommen in ihrer Rolle aufgeht.
    Gruß Frau Käferin

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein wunderschönes Kostüm! Ich bin fest davon überzeugt, dass ein Kostüm im Kinderzimmer jedes noch so teure Spielzeug toppt. Der Überwurf wird sicher auch lange passen. Also ich bin begeistert! Das hätten sich meine drei Mädels auch gewünscht!
    Liebe Grüße von Christina

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein tolles Kostüm! Normalerweise bin ich ja auch jemand der sagt, das Kostüme nicht so Geldintensiv sein sollten... aber in diesem Fall. Das ist einfach so perfekt, so schön, das es das Geld auf jedenfall wert ist!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Meine Güte ist das süß!
    Und ja, der Aufwand lohnt sich, auch für einen Tag. *lach
    Ich finde toll, dass du das extra genäht hast und mit dem Saum auslassen passt es bestimmt im nächsten Jahr noch. Dann musst du nur noch das rosa Ballkleid nähen ;-).
    LG
    Kati

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ein uuuunfassbar süßes Kostüm. Einfach großartig!!
    Und perfekt wandelbar für alle möglichen Anlässe (Karneval, Mittelaltermärkte, Larp, GameOfThrone-Mottofeiern ;)) :)
    Liebe Grüße,
    Natalie

    AntwortenLöschen