Dienstag, 25. Februar 2014

Halstücher

Unsere Tochter ist leider ein ziemliches Speikind. Damit wir nicht den ganzen Tag damit beschäftigt sind, die kleine Maus umzuziehen, trägt sie meist ein Halstuch. Das wird dann ständig gewechselt, aber der Rest der Kleidung bleibt meist trocken.

Wir haben nur zum einen zu wenige Halstücher und die meisten Halstücher passen auch nicht zu ihren Outfits. ;) 

Als Kleinigkeit habe ich einen Satz Halstücher für unsere Tochter genäht. Ich habe sie bewusst etwas größer gemacht, damit sie die später noch als Schal oder so tragen kann. 

Zum Verschließen habe ich mit Klettverschluss gearbeitet. Rückblickend keine so perfekte Idee. Druckknöpfe bzw KAM Snaps wären die bessere Wahl gewesen.

Verarbeitet habe diverse Stoffreste, die mein Vorrat hergegeben hat. 

Hier das Ergebnis:


Und hier einmal im Einsatz. Zusammen mit dem Schneewittchen-Kleid:


Schnitt: Bernina Blog
Stoff: diverse Reste

Kommentare:

  1. Ja, ich denke, da werde ich auch mal einen Satz nähen. Die kann man ja immer gut gebrauchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sie nur inzwischen auf jeden Fall mit Snaps anstatt mit Klettband nähen. Das hält besser und haftet auch nicht ungewollt an den falschen Stellen. ;)

      Sonst waren und sind die Tücher sehr praktisch. Wenn es kalt ist, sind die als "Schal" noch immer im Einsatz. ;)

      Löschen