Mittwoch, 7. August 2013

Kuschelgiraffen

Babys brauchen Kuscheltücher. Von dem schönen Giraffenjersey war noch etwas da, da lag die Idee nahe ein Giraffenkuscheltuch zu nähen. Und damit es nicht irgendwann Tränen gibt, weil das Kuscheltuch gewaschen wird, oder verlegt worden ist, sind es natürlich direkt Zwillinge geworden.

Lieder konnte ich für einen Giraffenkopf keinen Schnitt finden, der mir gefallen hat. Also habe ich selber getüftelt und einige Muster aus Ditte genäht, bis ich mit der Form zufrieden war.



Damit die Giraffe eine schöne Mähne bekommt, habe ich aus Wollresten so richtig schön altmodisch geknüpft. So viel Zeit hat man vermutlich nur, wenn man hochschwanger auf das erste Baby wartet. ;)



 So sahen die Köpfe dann mit Haaren aus. Danach wurde die Mähne noch gestutzt.

Für die Griffenschwänze habe ich Kordel gehäkelt. Damit es nicht so einfach ist natürlich mit extra dünner Wolle.



Aus Sweat noch ein paar Beine gebastelt. Das Tuch aus Jersey und Nicky ausgeschnitten und alles zusammen genäht.

So sieht es dann fertig aus:




Jetzt können wir noch ein wenig mit den beiden kuscheln, damit sie nach uns riechen, wenn unser Baby sie bekommt. <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen